Whatsapp | Kontakt-telefonisch | Email
Warenkorb
Logo
Direkt zum Seiteninhalt
AGB

AGB

Bitte lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig, bevor Sie eine Bestellung abgeben.

§ 1 Verwender
Als Verwender dieser AGB gilt:
Marco Burk
Orber Straße 15
97833 Frammersbach

UST-IdNr. DE328174943

§ 2 Geltungsbereich
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte die mit dem Verwender (siehe § 1) über https://www.olivenoel-lanzilotti.de und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung geschlossen werden.

(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

(3) Abweichende AGB des Bestellers werden zurückgewiesen.

(4) Durch Aufgabe der Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Anwendung dieser Verkaufsbedingungen auf die Bestellung einverstanden.

§ 3 Vertragsschluss, Vertragssprache und Speicherung des Bestelltextes
(1) Vertragsgegenstand ist der Verkauf von Waren

(2) Die Vorstellung und Beschreibung der Waren auf der Internetseite https://www.olivenoel-lanzilotti.de stellt kein rechtlich wirksames Vertragsangebot dar. Alle zum Kauf beabsichtigten Produkte werden vom Kunden im „Warenkorb“ abgelegt. Nach Eingabe der persönlichen Daten und Zahlungsinformationen hat der Kunde die Möglichkeit alle eingegebenen Informationen zu überprüfen.

(3) Mit der Bestellung einer Ware durch den Klick auf den Button „Kostenpflichtig bestellen“ am Ende des Bestellvorgangs gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter (siehe § 1) allein maßgeblich an.

(4) Sie erhalten nach dem Absenden der Bestellung per E-Mail eine automatische Eingangsbestätigung, die den Inhalt der Bestellung des Kunden wiedergibt. Diese automatische Eingangsbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter (siehe § 1) dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter (siehe § 1) eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

(5) Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Käufer die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

(6) Bei der Zahlungs-Option über Payment-Dienstleister wie PayPal wird der Kunde von unserem Onlineshop auf die Webseite des Anbieters weitergeleitet.

(7) Der Kunde stimmt zu, dass er die Rechnung elektronisch (per E-Mail) erhält. Der Kunde hat daher sicherzustellen, dass die beim Anbieter (siehe § 1) hinterlegte E-Mail-Adresse erreichbar ist.

(8) Eine Speicherung des Bestelltextes findet beim Anbieter (siehe § 1) nicht statt und kann vom Kunden später auch nicht abgerufen werden. Der Bestelltext kann jedoch vor dem Absenden vom Kunden ausgedruckt bzw. gespeichert werden.

(9) Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

§ 4 Zahlung
(1) Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlich gültigen MwSt. zzgl. Liefer-/Versandkosten.
Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind explizit gekennzeichnet oder werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, soweit nicht eine kostenfreie Lieferung zugesagt ist.

(2) Käufern stehen folgende Zahlungsoptionen zur Verfügung:

    • PayPal / Kreditkarte
Bei der Zahlungs-Option über den Payment-Dienstleister PayPal wird der Kunde von unserem Onlineshop auf die Webseite des Anbieters weitergeleitet. Die Zahlungstransaktion wird danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

    • Vorkasse

    • Barzahlung bei Abholung

§ 5 Lieferbedingungen
(1) Die Ware wird entweder vom Kunden beim Anbieter (siehe § 1) abgeholt oder die Lieferung der Ware erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift.

(2) Wir versenden nur innerhalb Deutschlands.

(3) Sollte dem Anbieter (siehe § 1) während der Bearbeitung der Bestellung feststellen, dass die vom Kunden bestellten Produkte nicht verfügbar sind, wird der Besteller darüber gesondert per E-Mail informiert. Die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers bleiben unberührt.

(4) Die Lieferung erfolgt innerhalb von 3-5 Werktagen nach Eingang der Zahlung. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(5) Für Verbraucher gilt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der Verschlechterung der verkauften Ware während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden übergeht. Die Regelung gilt unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

§ 6 Transportschäden
(1) Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zum Anbieter (siehe § 1) auf.

(2) Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers und deren Durchsetzung, insbesondere der Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Der Besteller hilft uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 7 Eigentumsvorbehalt und Zurückbehaltungsrecht
(1) Ein Zurückbehaltungsrecht kann vom Kunden nur dann ausgeübt werden, sofern es nicht Forderungen aus selbigem Vertragsverhältnis sind.

(2) Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bleibt die Ware Eigentum des Anbieters (siehe § 1).

§ 8 Gewährleistung
(1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.

§ 9 Bestimmungen zur Haftung
(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) bleiben unberührt.

(4) Es erfolgt keine Haftung für die stetige Verfügbarkeit dieser Website und der darauf angebotenen Waren.

§ 10 Rechtswahl
(1) Es gilt deutsches Recht. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

§ 11 Streitbeilegung
(1) Die Europäische Kommission stellt für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung eine Plattform bereit (OS-Plattform), die unter http://ec.europa.eu/odr abrufbar ist.

§ 12 Kaufmännischer Gerichtsstand
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, wenn Sie Kaufmann sind.

§ 13 Jugendschutz
(1) Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellt der Anbieter (siehe § 1) durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich.


Quelle / Muster: kluge-recht.de



Zurück zum Seiteninhalt